×
Profil Projekte Person Kontakt

Position II
Arenen und Gärten 24/7

…Tag und Nacht offen für alle.

Zwischen schematischen Plattenbau-Zeilen ergeben sich mitunter ungenutzte Zwischenräume in zentralster Lage. Nachverdichtung bietet sich an. Für die notwendige Verträglichkeit muß aber auch die Chance genutzt werden, neue Angebote und Freiräume für die Nachbarschaft zu schaffen.

Dieses Projekt entwickelt zwei große Turmhäuser, die den viel zu breiten Straßenraum an der Ausfallstraße endlich fassen. Die neuen Bauvolumen können spielend schützende Freiflächen für die Allgemeinheit hergeben – sie werden sich trotzdem gut rechnen.

Durch ihre konsequente Orientierung zur Besonnung stehen die beiden Torhäuser nicht symmetrisch zueinander – ein subtiler Bezug zur schematischen Bauweise der Platten läßt sich augenzwinkernd herstellen.

Leistungsbild

Position & Grundstück
Positionierung: Torhäuser mit vielfältigen Nutzungen

Architektur & Städtebau
Konzept-Planungen

1 / 3
Berlin Friedrichshain. Zwei leere Ecken zwischen langen Plattenbauzeilen.
2 / 3
Offensichtliche Baugrundstücke. Und auch brachliegendes Potential für die Stadtgesellschaft.
3 / 3
Zwei Arenen in der urbanen Landschaft. Direkt, sichtbar, Tag und Nacht offen für alle.
3 / 3
Hohe Hallen für Treppen und Aufzüge schließen die leeren Ecken. Die Arenen bilden einen Sockel für Neues.
3 / 3
Zwei Stapel mit neuen Wohn Ebenen fangen den viel zu breiten Straßenraum ein.
3 / 3
Die Stapel werden zu Türmen. Büro Ebenen und geschützte Dachgärten kommen dazu.
3 / 3
Die Türme orientieren sich nach Süd und West mit großzügigen, schattenspendenden Scheiben.
3 / 3
Der urbane Raum fließt durch die neuen Häuser.
3 / 3
Großstadt Räume, gerüstet für kommende heiße Tage.
3 / 3
Offene Orte für gesellschaftliche Teilhabe. Ermöglicht von den Nutzungen.